Kinder

Kleinkindergottesdienst im Pfarrhaus

Heute hatten wir  wieder ein Kleinkindergottesdienst. Es waren so viele Kinder mit ihren Eltern dabei, dass ich mir überlege, wie der Platz im Pfarrhaus für so viele gereicht hat. Nach dem schönen Singen, Spielen und Basteln hat die große Gruppe das Pfarrhaus verlassen und ist zur Kirche gekommen, um den Segen zu empfangen, ein gemeinsames Lied mit allen zu singen und die Körbchen mit Erntegaben zu segnen. Es war schön mit euch, liebe Kinder und mit Ihnen, liebe Eltern! Ich danke besonders allen Katechetinnen und Katecheten, die sich für unsere Kinder und für Gott so sehr engagieren.

Pfr. Piotr Kownacki

Hier ein paar Fotos:

Kirchenbesichtigung mit Kindern

Am letzten Freitag haben wir mit unseren Kindern in jede Ecke der Kirche reingeschaut und viel interessantes entdeckt.

Jede Ecke der Kirche mit Kindern entdecken

Jedes Jahr haben die Kinder (und auch ihre Eltern oder Großeltern) die Möglichkeit in jede geheimste Ecke der Kirche zu schauen. Diese besondere Führung wurde vor einigen Monaten in unserer Kirche angeboten. Unten können Sie nur einige Fotos sehen. Um die Kirche wirklich vollständig mit allen Sinnen zu erfahren, müssen Sie einfach vorbeikommen. Dann werden nicht nur die Augen, sondern auch Ohren, Nase u.s.w. etwas neues entdecken können.

Auch Kinder können ehrenamtlich tätig sein. Oder?

Am Dienstag haben wir an unserem Schaukasten bei der Kirche eine interessante Information gefunden. Diese Nachricht soll für alle Christen eine gute Illustration dieser biblischen Worte sein: „In jener Stunde kamen die Jünger zu Jesus und fragten: Wer ist im Himmelreich der Größte? Da rief er ein Kind herbei, stellte es in ihre Mitte und sagte: Amen, das sage ich euch: Wenn ihr nicht umkehrt und wie die Kinder werdet, könnt ihr nicht in das Himmelreich kommen. Wer so klein sein kann wie dieses Kind, der ist im Himmelreich der Größte.“ Mt 18,1-4

Schaukasten1

Schaukasten2

Ausflug der Erstkommunionkinder nach Fulda

Am 5. Juni haben unsere Erstkommunionkinder und Katechetinnen ein Ausflug nach Fulda gemacht, um Dom und Dommuseum zu besichtigen. 2 Fremdenführer haben die Besonderheiten dieser Orte erläutert und einige Schätze gezeigt. Danach wurde Eis gegessen (es war wirklich heiß an diesem Tag!) und die Zeit hat noch gereicht, um etwas zu spielen.

Das 18. Türchen des Lebendigen Adventskalenders hat die Bonifatiusschule geöffnet

Das war (wie immer) das größte Türchen im Advent. Ohne Zugabe konnte man sich den Abend auch nicht vorstellen – so schön haben die Kinder gesungen und gespielt!