Frauenausflug

Frauenausflug nach Coburg

Bericht Frauenausflug 2017_Coburg

Frauenausflug nach Coburg 20.06.2017

Plakat_Frauenausflug Coburg_20062017

Pfarrbrief Juni 2017

TitelPfarrbriefJuni2017

 

 

Pfarrbrief 04.06.-02.07.2017

Frauenausflug nach Aschaffenburg

Am Freitag , den 23.September 2016 fuhren wir Frauen aus Dipperz pünktlich um 7.30 Uhr bei schönstem Ausflugswetter zum diesjährigen Ziel unseres kfd-Frauenausfluges, der Kulturstadt Aschaffenburg.Herzlich begrüßt von unserer Sprecherin Barbara Walter die nach kurzer Vorstellung des Programms in gewohnt gekonnter Weise kurze Informationen zu Aschaffenburg für uns mitgebracht hatte fuhren wir zu unserem ersten Ziel, dem Wallfahrtsort „Maria an der Sonne“ in Hösbach-Schmerlenbach. Gemeinsam konnten wir den Tag mit einer kurzer Andacht in der Wallfahrtskirche „St. Agatha“ beginnen. Schmerlenbach kann mittlerweile auf eine geschichtliche wie spirituelle Vergangenheit von nahezu 800 Jahren seit Gründung des Klosters im Jahre 1218 zurückblicken. Nachdem uns am Bus  ein leckerer Sektempfang anläßlich eines runden Geburtstages überraschte fuhren wir weiter nach Aschaffenburg zur Stadtführung „Moi Ascheberg“.Auf diesem Stadtrundgang lernten wir die verwunschenen Winkel der historischen Altstadt Aschaffenburgs kennen und wandelten auf den Spuren der Mainzer Kurfürsten und Erzbischöfe, der Stiftsherren und Bürger. Damals wie heute prägen das Renaissanceschloss mit Bergfried, das Handwerkerviertel und die Stiftskirche das Gesicht der Stadt.Nachdem wir Schloß Johannisburg, Schloßgasse und Metzgergasse gesehen,die Aussicht zum Pompejanum genossen, die Sonnenuhr auf dem Theaterplatz bestaunt und die Legende des „Schlappeseppel“ gehört hatten, ging es zum gemeinsamen Mittagessen in die Gastwirtschaft und Brauerei „Schlappeseppel“ Traditionsgaststätte seit 1631. Gut gestärkt führte uns danach unser Weg durch den wunderschönen Schloßgarten vorbei am Frühstückstempel zum Pompejanum wo uns unsere Stadtführerinnen zu einer Führung durch dieses einzigartige historische Bauwerk erwarteten.Angeregt durch die Ausgrabungen in Pompeji ließ König Ludwig I. diese ideale Nachbildung eines römischen Wohnhauses 1840–1848 durch den Architekten Friedrich von Gärtner errichten. Interessanten Eindrücken der römischen Villa von Castor und Pollux folgten leckere Eisbecher und gemütliche Auszeiten in Aschaffenburg`s Innenstadt. Zum gemeinsamen Abschluss fuhren wir zum Weingut Wenzel in Wasserlos wo wir bei Weinprobe und Vesper den Tag ausklingen liessen. Gut gelaunt und gut gestärkt traten wir die Heimreise von einem wunderschönen Ausflugs-Tag an und erreichten gesund und munter unser heimisches Dipperz.

kfd St. Antonius Dipperz

Frauenausflug

TitelFrauenausflug23092016

 

Einladung zum Frauenausflug

 

Gelungener Frauenausflug der kfd St. Antonius Dipperz

Unser diesjähriger Ausflug wurde von der Sprecherin der kfd Barbara Walter mit Herzblut organisiert, er führte uns in unsere Landeshauptstadt Wiesbaden. Um 7:30 Uhr machten wir uns (52 Frauen, mit Pfarrer Kownacki) auf den Weg. Barbara Walter begrüßte alle und Pfarrer Kownacki sprach den Reisesegen. Auf der Fahrt erhielten wir Informationen über die Geschichte Wiesbadens, sodass wir mit guten Voraussetzungen um 10.00 Uhr dort ankamen. Der Landtag war unser erstes Ziel. In drei Gruppen aufgeteilt, informierte uns Frau Neder mit ihren Kollegen bestens über die Aufgaben und Tätigkeiten der Abgeordneten im Plenarsaal. Im angrenzenden Schloss des ehem. Herzogs Nassau von Oranien, wurde uns das prunkvoll erhaltene Schloss mit seinem Musik-, Spiegel-, und goldenen Zimmer gezeigt. Wunderschöne Deckengemälde und Intarsienarbeiten, prunkvolle Kronleuchter und gut erhaltene original Möbel zierten die Räume.
Die Zeit zur freien Verfügung nutze jeder nach Wunsch.
Ab 13.30Uhr führte uns Herr Obitz und Frau Knopf bei einer Stadtführung zur Villa Clementine, am weißen Haus Wiesbadens, am Kurhaus, an der Terme, an der größten Kuckucksuhr der Welt und am Bäckerbrunnen vorbei. Dort probierten wir das 49˚ C warme Wasser, welches kein Trinkwasser war, in kleinen Mengen. Wiesbaden besitzt 26 warme Quellen und eine Kalte. Das Glockenspiel der evang. Kirche war besonders schön anzuhören.
Gegen 15.00 Uhr ging es mit der Bahn auf den 245m hohen Nero Berg. Die Bahn legte 83 Höhenmeter zurück. Von dort aus hatte man einen wunderschönen Blick über Wiesbaden.
Um 17.15 Uhr ging es dann nach Sachsenhausen zum Feuerrädchen. In geselliger Runde, bei gutem Essen, Apfelwein und Calvados mit Mispel (alt herkömmliche, in Vergessenheit geraten hessische Frucht) verbrachten wir einen lustigen Abend.
Pünktlich um 22.00Uhr waren wir alle wohl gesonnen in Dipperz wieder angekommen.

Es war eine tolle Fahrt und wir vom Leitungsteam der KFD hoffen, es hat Allen so gefallen wie uns. So dass wir uns im nächsten Jahr wieder sehen.

 

Frauenausflug der kfd

 

kfd_leitbild

 

Rathaus-Alsfeld

Einladung zum Frauenausflug


zur Stegmühle (Hainzell) und nach Alsfeld
 Freitag 13.09.2013

 

  • Beginn um 7:45 Uhr mit dem Gottesdienst in der St. Antonius Kirche in Dipperz
  • Abfahrt um ca. 8:30 Uhr am Gasthaus Kircher, Dipperz
  • Frühstück in der historischen Stegmühle Hainzell
  • Mühlenführung mit „Mühlengeist“ und anschließender Möglichkeit zum Einkauf im Mühlenladen
  • Altstadtführung in Alsfeld (mittelalterlicher Stadtkern mit über 400 Fachwerkhäusern)
  • Aufführung eines Märchens der „Alsfelder Marktspielgruppe“
  • Zeit zur freien Verfügung
  • Abendessen im „Gasthof Haunetal“ in Steinhaus
  • ca. 20:30 Uhr Ankunft in Dipperz

 

Der Fahrtpreis inclusive reichhaltigem Frühstück, Altstadtführung und Märchenaufführung beträgt

30,00 € für kfd-Mitglieder und 35,00 € für Nichtmitglieder.

Wegen des Kopfsteinpflasters in Alsfeld empfehlen wir festes Schuhwerk.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme an unserem Jahresausflug.

Anmeldung bis zum 15. August 2013 bei Barbara Walter Tel. 06657-1698.

Überweisung des Fahrtpreises mit Verwendungszweck: Jahresausflug 2013

bei Raiffeisenbank Biebe

rgrund-Petersberg BLZ 53062350 auf unser

Konto 807621.

Alle Frauen sind herzlichst zu unserem Ausflug eingeladen!

kfd St. Antonius Dipperz