Spendenübergabe der kfd zu Erhaltung der Grotte

Im letzten Jahr hat die kfd St. Antonius ihr 85. Gründungsjubiläum gefeiert – die Mariengrotte im Pfarrheimgarten wahrscheinlich ganz still und leise ihr 80. Leider ist nichts Genaues über ihre Entstehung bekannt, aber Herr Pfarrer Philipp Nüchter muss sie wohl in den Jahren zwischen 1932 – 36 erbaut haben. Da den kfd-Frauen die Erhaltung der Dipperzer Denkmäler (Taufstein, Bildstöcke und Grotten), ganz besonders aber unsere Mariengrotte als historisches Erbe am Herzen liegt, war es uns keine langen Überlegungen wert, den Erlös des letzten Basares – wie auch schon den aus dem Vorjahr und einen Teil unserer Jubiläumsgaben – für die Renovierung der Grotte zu spenden. Die Dipperzer kfd-Frauen überreichen symbolisch einen Scheck über 2.500 EURO mit dem Anliegen, dass wir wieder eine „schöne Mariengrotte“ – so wie sie in der Pfarrchronik bezeichnet ist – aufbauen und sie uns als andächtigen Ort der Stille undder Begegnung erhalten und bewahren.

DSC_0111ge DSC_0121