KAB – Jahreshauptversammlung

Zur Jahreshauptversammlung im Bür­gerhaus am 03.03.2012 begrüßte der 1. Vorsit­zende Bernd Schramm die zahl­reich erschienen Mitglieder und hieß sie herzlich will­kommen. Besonders be­grüßte er Präses Pfarrer Piotr Kownacki, Bürgermeister Klaus-Dieter Vogler, den stv. Diözesanvorsitzenden Egon Schütz sowie die an diesem Abend zu ehrenden Jubilare. Zum Gedenken an die Verstor­benen erhoben sich die Mitglieder und Pfarrer Kownacki sprach ein Gebet. Be­sonders gedachten wir Reinhold Leibold, der am 23.01.2012 von uns gegangen ist.

In seinem Jahresbericht dankte der 1. Vorsitzende Bernd Schramm allen Mitgliedern, die zum guten Gelingen der Aktivitäten des Jahres 2011 beigetragen haben. Er ging kurz auf die verschiedenen Veranstaltungen ein, z. B. unsere 50-Jahr-Feier, das traditionelle Zeltlager und „750-Jahre Dipperz“, wo wir auch an einigen Terminen mitgewirkt haben.

Die Kassenführerin Gabi Brill verlas an­schließend den Kassenbericht. Die Kas­senprüfer Bernhard Weber und Paul Hau bescheinigten ihr eine ordnungsgemäße und hervorra­gende Führung der Kasse, die zu keinen Beanstandungen Anlass gab.

Es folgte der Bericht der Schriftführerin Maria Handwerk, die das Jahresprotokoll anhand einer Power-Point-Präsentation mit den Bildern der verschiedenen Veran­staltungen auf­lockerte.

Zu dem Punkt „Aussprache“ gab es keine Wortmeldungen.

Der Vorstand wurde auf Antragstellung aus der Versammlung einstimmig entlas­tet.

Bürgermeister Vogler bedankte sich in sei­nem Grußwort für die geleistete Arbeit der KAB im letzten Vereinsjahr. Er versicherte, dass ohne die Mithilfe der Vereine und Verbände beispielsweise die 750-Jahr-Feier nicht hätte stattfinden können. Sein Dank galt auch den Veranstaltern des Zeltlagers, welches als einzige Kinder- und Jugend-Freizeit in Dipperz von der Ge­meinde unterstützt wird. Er versprach, beim nächsten Zeltlager im Sommer 2012 wieder dabei zu sein. Für die Zukunft wünschte er uns weiterhin einen guten Kassenbestand und erfolgreiche Wahlen.

Bernd Schramm bedankte sich für seine Worte. Erwähnenswert ist in diesem Zusam­menhang, dass die Gemeinde Dipperz sowie der Landkreis Fulda für das Zeltlager in den vergangenen 30 Jahren ca. 25.000,00 € an finanziellen Zuschüssen geleistet haben. Dafür gebührt allen Bürgern unser Dank.

Als nächsten Tagesordnungspunkt standen die Neuwahlen des gesamten Vorstandes an. Unter Wahlleiter Reinhold Hartung und Beisitzerin Eveline Rothmann wurden die Wahlen durchgeführt.

Der Vorstand der KAB stellt sich wie folgt dar:

 1. Vorsitzender  Bernd Schramm
 2. Vorsitzender  Klaus Brill
 Schriftführerin  Maria Handwerk
 Kassiererin  Gabriele Brill
 Vertrauensmann u. Bannerträger  Alfred Mattern u. Edgar Handwerk
 Vertrauensmann/-frau  Thomas Willert u. Gabriele Tensing
 Kassenprüfer  Berthold Müller u, Horst Rothmann

Alle Positionen wurden einstimmig gewählt.

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurden durch den stv. Diözesanvorsitzenden Egon Schütz Ehrun­gen für langjährige Mitglieder vorgenommen. In sei­nen Begrü­ssungs­worten betonte er, dass er sich im­mer wieder freue, zu solchen Anlässen nach Dipperz zu kommen. Er dankte der KAB Dipperz u. a. für den guten Kaffeeverkauf und für die immer gut organi­sierten Kleidersammlungen.

Geehrt wurden an diesem Abend:

  Reinhold und Christa Hartung für 40 Jahre Mitgliedschaft
Reinhold und Christa haben sich immer sehr für die KAB eingesetzt und diese unter­stützt; Christa hat viele Jahre
beim Zeltlager mitgehol­fen und für die „Altkleidersammler“ nach der Sammlung ein leckeres Mittagessen zubereitet.
  Wilma Leibold für 40 Jahre Mitgliedschaft
Wilma war nicht anwesend, sie bekommt die Ur­kunde und das Präsent nach Hause gebracht.
  Alfred und Marita Mattern für 25 Jahre Mitgliedschaft
Alfred und Marita haben sich ebenfalls immer sehr für die KAB eingesetzt, Alfred hat viele Jahre die KAB als Fahrer
bei der Altkleider­sammlung unterstützt, auch ist er seit vielen Jahren als Bannerträger tätig.

Die Geehrten bekamen von Egon Schütz eine Urkunde mit Ehrenbrief und die Frauen bekamen von Bernd Schramm eine Orchidee.

Intern geehrt wurde Edgar Handwerk für 30 Jahre Bannerträger sowie für viele Jahre „Verteilen der Zeitungen“. Dabei ist oftmals die ganze Familie beteiligt. Maria hat dieses Amt quasi schon mit in die Ehe gebracht. Maria bekam ebenfalls eine Orchidee.

Als vorletzten Tagesordnungspunkt stellte Bernd Schramm das Jahresprogramm 2012 vor. Es wird bei nächster Gelegenheit zusammen mit den Zeitungen ausgeteilt.

Zum letzten TOP „Verschiedenes“ hatte niemand etwas zu sagen, so dass der Vorsitzende Bernd Schramm am Schluss der Jahreshauptversammlung allen Vorstandsmitgliedern und Helfern für ihre zahlreichen Tätigkeiten dankten konnte.

Ende des offiziellen Teils war um 21:35 Uhr. Anschließend waren alle eingeladen zum gemütlichen Beisammensein. Als Imbiss gab es eine leckere Gulaschsuppe.

Zur KAB-Seite