Monats-Archive: August 2014

Gottesdienstordnung 25.-31.08.2014

TagDatumZeitKircheGottesdienstHinweis
Montag25.08.18:30DipperzRosenkranzgebet
Dienstag26.08.07:45DipperzHl. Messe
Mittwoch27.08.Schülergottesdienstkein
Freitag29.08.07:45DipperzHl. Messe
Samstag30.08.19:00FriesenhausenVAM
Sonntag31.08.10:30
11.30
Friesenhausen
Dipperz
Hochamt
Taufe
22. Sonntag im Jahreskreis

Gottesdienste 18.-24.08.2014

 
TagDatumZeitKircheGottesdienstHinweis
Montag18.08.18:30DipperzRosenkranzgebet
Dienstag19.08.07:45DipperzHl. Messe
Mittwoch20.08.DipperzSchülergottesdienstkein
Freitag22.08.07:45DipperzHl. Messe
Samstag23.08.19:00FriesenhausenVAM
Sonntag24.08.09:30DipperzHochamt21. Sonntag im Jahreskreis

Straßenfest in Dipperz am 17. August 2014

Einige Fotos aus dem schönen einmaligen Straßenfest, bevor die Umgehungsstraße eröffnet wird.

Weitere Fotos können Sie auf osthessen-news sehen.

Sommerzeit ist Urlaubszeit

 
Pfarrbüro – geänderte Öffnungzeiten
 
in der Zeit vom 11.08.-29.08.2014 ist das Pfarrbüro geöffnet:
 
Dienstag, Mittwoch von 09:00 Uhr bis 10:00 Uhr
Donnerstag               von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr
 

Jubiläumsfeier 85 Jahre Frauen- und Mütterverein – kfd St. Antonius Dipperz

Am Sonntag, den 13. Juli 2014 feierte die kfd St. Antonius Dipperz das 85-jährige Jubiläum des Frauen- und Müttervereins, aus dem die heutige kfd St. Antonius Dipperz hervorgegangen ist.

Die Veranstaltung begann mit einem Festgottesdienst in der katholischen Pfarrkirche zu Dipperz. Father Placid aus Uganda, der den Ortspfarrer und Präses der kfd, Herrn Piotr Kownacki während seines Urlaubs vertritt, erfreute die Kirchenbesucher mit einer herzlichen Predigt. An seiner Seite konzelebrierte Pfarrer Michael Freiherrr von Lüninck, der 28 Jahre lang ehemaliger Präses der kfd St. Antonius war. Auch die kfd-Frauen gestalteten die Messfeier mit. Der Musikverein Dipperz und Organist Michael Kramer rundeten den Festgottesdienst mit modernen und schwungvollen Musikstücken ab, was mit herzlichem Beifall belohnt wurde.

Großen Anklang fand der anschließende Festakt im Dipperzer Bürgerhaus, das in den kfd-Farben rot, gelb und weiß geschmückt war.

Dort begrüßte das Leitungsteam alle kfd-Frauen, Ehrengäste und interessierte Besucher.

Höhepunkt des Festes war der Gastvortrag von Sr. Teresa Zukic mit dem Thema „Abenteuer Christsein“. Sie begeisterte die Zuhörer in ihrer lebendig-unbekümmerten Sprache und anschaulichen Erzählweise. Mit Beispielen und Erfahrungen aus ihrem Leben belegte sie in frommer und fröhlicher Weise ihre Botschaft, in fünf Schritten zu einem erfüllten Leben zu gelangen: Freundschaft mit sich selbst, die Bibel leben, Gott loben, eingefahrene Gewohnheiten durchbrechen und schließlich: Wunden heilen lassen. Sr. Teresa, eine ungewöhnliche Frau, bekannt geworden als „skateboardfahrende Nonne“, seit vielen Jahren bekannt aus Fernsehsendungen und vielen öffentlichen Auftritten, ehemalige Kunstturnerin und Leichtathletin, Komponistin von 8 Musicals, Gourmet-Köchin, Managertrainerin, Initiatorin von Kirchenfestivals und Kinder- und Jugendgottesdiensten, Buchautorin, Malerin, Chorleiterin, Religionspädagogin und nicht zuletzt eine für Gott begeisterte Ordensschwester hinterließ einen bleibenden Eindruck für ein menschlich-christliches Miteinander und ermutigte für ein lebendiges engagiertes Christ-Sein in unserer Gesellschaft und Kirche.

Nach so viel Nahrung an Geist und Seele schmeckte den Gästen der Spießbraten mit Spätzle und Salaten besonders gut.

Einen weiteren Höhepunkt bildete der sich anschließende Festvortrag der Sprecherin Barbara Walter zur Geschichte und Entstehung des Frauen- und Müttervereins. Gekonnt kurzweilig vorgetragen wurden den Gästen nicht nur Geschichtszahlen, sondern die zur Gründungszeit vorherrschende politische und gesellschaftliche Stellung der Frau und deren Rollenwandel sowie auch viele Begebenheiten aus den Zeiten der ehemaligen Dipperzer Pfarrer Ney, Pfarrer Dicke und Pfarrer Hartmann. Die Zuhörer erfuhren, welche Mühen es die Gründungsmitglieder kostete sich als eingetragener Verein zusammenzuschließen und wie auch die nachfolgenden Frauen über 85 Jahre lang in unserer Pfarrei wirkten. Abschließend erfuhren die Gäste von den heutigen Aktivitäten des Frauenvereins mitten im Gemeindeleben, lebendig, glaubensvoll und mit viel Spaß.

Darauf folgten Jubiläumsansprachen der eingeladenen Gäste. Herr Bürgermeister Klaus-Dieter Vogler gratulierte im Namen der gemeindlichen Gremien und ehrte die kfd als wichtige Gruppe in Kirche und Gesellschaft vor Ort. Er dankte für die Spendenbereitschaft und das soziale Wirken der Frauen in 85 Jahren. Er lobte das gesellschaftspolitische ehrenamtliche Engagement und die Motivation zusammen viel zu erreichen. Mit dem Wunsch „Macht weiter so“ getreu dem Leitbild der kfd „leidenschaftlich glauben und leben“ überreichte er – auch im Namen des musikalischen Spielkreises – ein Geldpräsent.

Für den Pfarrgemeinderat sprach Herr Dr. Carsten Schütz den Frauen seine Glückwünsche aus. Aus dem Festvortrag von Sr. Teresa Zukic griff er den 4. Schritt zum Abenteuer Glauben auf, nämlich nicht gewöhnlich zu werden. Die kfd Dipperz sei eine moderne und vielseitige Frauengemeinschaft. Er dankte mit den Worten: „Wenn’s was zu tun gibt, dann kann man auf die kfd zählen.“ Da er auch in Vertretung des Karnevalvereins anwesend war, betonte er, dass er deshalb auch 2 Portionen Spießbraten essen durfte.

Frau Faber-Ruffing gratulierte im Namen des Diözesanverbandes und legte der Dipperzer kfd die neue Werbekampagne zur Gewinnung neuer Mitglieder ans Herz: „Tue Gutes und rede darüber“. Sie wünschte, die Zukunft der kfd aktiv und kreativ zu gestalten.

Aus dem Kreis der evangelischen Frauen grüßte Frau Gisela Koch auch im Namen von Pfarrer Ander-Molnár und überbrachte als Geschenk ein Bild der evangelischen Michaelskapelle, die die Dipperzer Frauen – so Frau Koch – ja so lieben, vor allem im Winter, wenn’s darin so schön warm ist. Sie wünschte viel Kraft und Freude und weiterhin eine gute ökumenische Zusammenarbeit.

Frau Stey gratulierte für das Leitungsteam des Dekanates Rhön. Sie bezeichnete die kfd als Haus, in dem jeder willkommen ist und das Licht und Wärme ausstrahlt. Sie überreichte eine kfd-Kerze mit den Worten: „Zum Anzünden braucht man nur ein Hölzchen, aber das Feuer muss genährt werden, damit das Licht nicht ausgeht.“

Abschließend wünschte Frau Heger im Namen der Nachbarverbände der kfd Elters und Hofbieber Kraft und Zuversicht für die Zukunft.

Die kfd St. Antonius Dipperz bedankte sich nochmals bei allen Gästen für die Ansprachen, Glückwünsche und Geschenke, bei allen ehemaligen Vorstandsmitgliedern für ihr ehrenamtliches Engagement, bei den Mitwirkenden des festlichen Gottesdienstes und ganz besonders bei den Helferinnen und Helfern dieses Jubiläumstages.

Zur weiteren Unterhaltung wurden Fotos aus vergangenen Tagen auf einer Großbildleinwand gezeigt. Viele Veranstaltungen konnten so in Erinnerung gerufen werden. Eintragungsurkunden und viele andere Dokumente beginnend in der Gründungszeit des Frauen- und Müttervereins wurden informativ ausgestellt.

Mit Kaffee und selbstgebackenem kfd-Kuchen klang der Festtag in gemütlichem Beisammensein aus.

 

 

 

Gottesdienstordnung 11.-17.08.2014

 
TagDatumZeitKircheGottesdienstHinweis
Montag11.08.18:30DipperzRosenkranzgebet
Dienstag12.08.07:45DipperzHl. Messe
Mittwoch13.08.DipperzSchülergottesdienstkein
Freitag15.08.07:45DipperzHl. MesseMaria Himmelfahrt
Samstag16.08.19:00DipperzVAMmit Kräuterweihe
Sonntag17.08.10:30Dipperz u. FriesenhausenStraßenfestOrtsumgehung B458 in Höhe Brücke Kohlgrunderstr.

Pfarrbrief 09.08.-14.09.2014

Portal Kirche

 

Pfarrbrief 9.8.-14.09.14

Gottesdienstordnung 04.-10.08.2014

 
TagDatumZeitKircheGottesdienstHinweis
Montag04.08.18:30DipperzRosenkranzgebet
Dienstag05.08.07:45DipperzHl. Messe
Mittwoch06.08.14:30
-
Dipperz
-
Seniorennachmittag
-
Pfarrheim Birkenweg 10
Kein Schülergottesdienst!
Donnerstag07.08.09:30DipperzHauskommunion
Freitag08.08.07:45DipperzHl. Messe
Samstag09.08.19:00DipperzVAM
Sonntag10.08.10:00
14:00
Friesenhausen
Dipperz
Hochamt
Taufe
anschl. Pfarrfest in Friesenhausen